Seniorenhilfe 24 - Blog

Pflegekraft aus Polen

Pflegekraft aus Polen deutsche Sprache

Pflegekraft aus Polen gehört zu den meist gesuchten Begriffen wenn es um Seniorenbetreuung oder Seniorenpflege geht. Heute hat sich das Bild allerdings etwas gewandelt. Mit der Vergrößerung der EU sind auch andere Länder dazu gekommen aus denen mittlerweile schon deutlich mehr 24 Stunden Pflegekräfte kommen als tatsächlich aus Polen. Letztendlich muss man auch sagen, dass die Erweiterung im Bereich der Pflege dadurch einige Vorteile bekommen hat.

Polnische Pflegekräfte werden immer teurer

Tatsächlich wurden über die letzten Jahre polnische Pflegekräfte immer teurer, ohne dass dieses auf steigende Lebenshaltungskosten in Polen zurückzuführen wäre. Bis vor 8 Jahren kamen nahezu alle Pflegekräfte (ca. 90 %) aus Polen. Sehr schnell wollte man aus der „Monopolstellung“ Profite satte erzielen. 24 Stunden Pflegeagenturen schossen aus dem Boden wie Pilze. Dabei stand die Pflegekraft aus Polen mit den guten Sprachkenntnissen immer im Vordergrund der Werbung. Gute Arbeit in Verbindung mit guten Sprachkenntnissen war nicht nur ein Motto, sondern gehörte tatsächlich zum Standard.

Die Macht des Geldes

Einige Agenturen fingen dann ein neues Zahlungsprinzip zu entwickeln an. Hier stand nicht mehr die Qualifikation im Vordergrund hier stand nur noch die Qualität der Sprache im Vordergrund. Einfach ausgedrückt, je besser die Pflegekraft Deutsch kann umso teurer wurde es. So konnte es einem auch passieren das die Pflegekraft aus Polen super deutsch gesprochen hat, aber von der Pflege überhaupt keine Ahnung hatte. Es konnte einem aber auch passieren, dass man eine TOP Pflegerin hat, diese aber nicht verstehen konnte was man ihr erklärt hat. Über das Geld wurde also nur noch die Qualifikation der Sprache gesteuert und nicht die Tätigkeit als solches. Die Pflegekraft aus Polen sollte nur noch gut deutsch sprechen, die Pflege wurde hier von diesen Agenturen eher vernachlässigt.

Die Pflegekraft aus Polen bei uns

Wir bleiben unseren Prinzipien treu! Die Pflege steht bei uns im Vordergrund. Deutsch ist bei uns eine Voraussetzung und das ohne finanzielle Bewertung. Wer kein Deutsch kann wird von uns nicht Vermittelt. Wer nicht pflegen kann wird auch nicht von uns vermittelt, ganz einfach! So erübrigt sich auch die finanzielle Unterscheidung. Die Pflegekraft aus Polen gehört deshalb auch immer noch zu unseren Grundpfeilern.


Thumbnail Image von: Andry Fridman via CC.

Heinz Giller


5 Kommentare

  • Hi,

    Ich hab da eine Frage. Ich weiß, dass die Pflegekräfte quasi selbständig sind. Aber das ist doch keine so genannte Scheinselbständigkeit, wo ich mit selber in eine Grauzone begebe?

    Ihre F. Molkentin

    • Selbstständigkeit oder Scheinselbstständigkeit ist immer ein Thema. Dieses Thema ist auch gewiss kein einfaches Thema. Im Wesentlichen alleine schon deshalb nicht ganz einfach, denn hier greifen 3 unterschiedliche Rechtsgebiete, Sozialversicherungsrecht, Arbeitsrecht und Steuerrecht. Das macht es umso komplizierter.

      Die von uns vermittelten Haushaltshilfen und 24 Stundenpflegekräfte halten sich weniger als 183 Tage im Kalenderjahr in Deutschland auf. Somit sind die Pflegekräfte hier nicht steuerpflichtig, gleiche gilt für die Sozialversicherungsabgaben. Die Abgaben werden komplett im Herkunftsland abgeführt.

      Unsere Pflegekräfte und auch die 24 Stunden Betreuerinnen arbeiten auch für unterschiedliche Auftraggeber.
      Hier ein Link zu Wikipedia falls sich jemand mit dem Thema genauer befassen möchte.

      Scheinselbstständigkeit

  • Ich kenne mich zwar mit dem Thema auch nicht richtig aus, habe aber mal mit einem befreundeten Anwalt darüber gesprochen.

    Mein Anwalt hat mir auch bestätigt, dass es sich hier um ein sehr kompliziertes Thema handelt. Letztendlich ist immer eine Einzelfallprüfung erforderlich. Wir zahlen unserer 24 Stundenpflegekraft immer nur gegen Rechnung! Sie schreibt uns eine Rechnung, bzw. wir schreiben für sie die Rechnung (hat nur den Vorteil, die Rechnung ist dann in Deutsch). Sie bestätigt uns in der Rechnung, dass sie tatsächlich Selbstständig ist, dass Sie mehrere Kunden hat und das sie den gesetzlichen Vorgaben handelt. Letztendlich ist dieses zwar von uns nicht prüfbar, aber das ist auch nicht unsere Aufgabe. Sollte eine Überprüfung durch Behörden erfolgen, ist sie verpflichtet die Richtigkeit ihrer Angaben nachzuweisen. So hat es mir mein Anwalt erklärt. Letztendlich können wir das ohnehin nicht überprüfen und wir haben das überprüft, was wir nach besten Wissen und Gewissen überprüfen können.

  • Hallo erstmal. Wie schnell kann ich eigentlich eine Pflegekraft bekommen? Kann man sich da spontan entscheiden oder muss ich das länger planen? MFG Frietmann

    • Wir planen unsere Pflegekräfte nicht weiter als 2 Wochen in die Zukunft. Im Normalfall brauchen wir eine Woche um die geeignete 24 Stundenpflegekraft oder 24 Stundenbetreuerin vor Ort zu haben.